Jobcoaching München Dr. Inge Pröll
  Jobcoaching MünchenDr. Inge Pröll   

         Homeoffice - Worauf Sie achten müssen

Auch ohne prophetische Gaben kann man eines sagen: Corona hat den Weg für mehr Arbeit im Homeoffice frei gemacht und viele Vorurteile gegen das Arbeiten zu Hause widerlegt. Trotzdem ist es nicht so einfach, seinen Job von Daheim aus zu erledigen. Denn das verlangt Selbstdisziplin und gute Planung. 

 

Hier einige Tipps:

1.Richten Sie sich einen Arbeitsplatz Zuhause ein. Das kann  im besten Fall  ein eigenes Arbeitszimmer sein; es reicht aber auch ein fester Platz in einem Raum. Das ist günstig, weil Sie so besser privat und Arbeit trennen können. Und andere Familienmitglieder wissen, dort wird gearbeitet. Bitte nur im Notfall stören.
2.Bringen Sie Ihr technisches Equipment auf den neuesten Stand. Nur dann können Sie problemlos  mit Ihren Kollegen kommunizieren, sich an Video- und Telefonkonferenzen beteiligen. Das ist nicht nur für den Informationsaustausch wichtig, sondern verhindert auch, dass Sie sich sozial isoliert fühlen. 
3.Organisieren Sie Ihre Arbeitstage und gehen Sie mental ins Büro, wenn Sie sich an Ihren Schreibtisch setzen.  Die größere Flexibilität bei Homeoffice ist Vor- und Nachteil zugleich. Man lässt sich allzu leicht ablenken. „Jetzt schnell noch Staubsaugen und Spülmaschine ausräumen, den Arzttermin vormittags wahrnehmen u.ä.“. All das geht, aber nur, wenn Sie Ihre Aufgaben für den Tag gut strukturieren, sonst sitzen Sie nachts um elf noch am Computer und holen die Arbeit vom Tag nach,
4.Seien Sie diszipliniert und lassen sich nicht ablenken. Ihre Familie muss wissen, dass Sie nicht gestört werden wollen. Nur so können Sie sich konzentrieren.
5.Geben Sie sich selbst Arbeitsschritte vor. Welche Aufgaben wollen Sie an diesem Tag erledigen und wie viel Zeit benötigen Sie dazu.
6.Bleiben Sie in engem Kontakt mit den Kollegen und Vorgesetzen im Büro. Damit dokumentieren Sie, dass Sie zuhause nicht auf der faulen Haut liegen. Und noch ein Vorteil: Ein kurzes Telefonat kann den Plausch an der Kaffeemaschine im Büro kompensieren.
7.Machen Sie Feierabend! Das können sie flexibel gestalten. Im Büro müssen die Kollegen und Vorgesetzen wissen, dass Sie nicht ständig verfügbar sind.  Also, ab 18 oder 19 Uhr ist Schluss. Auch das braucht im übrigen Selbstdisziplin. Studien haben nämlich gezeigt, das Menschen im Homeoffice mehr arbeiten als im Büro, weil sie kein Ende finden,

Wenn Ihnen all das gelingt, können Sie die Vorteile vom Arbeiten Daheim voll genießen. Sie sind selbstbestimmter und flexibler, werden weniger abgelenkt und sind damit produktiver. All das führt dazu, dass Ihre Arbeitszufriedenheit steigt.

 

 

Der kleine Ratgeber 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jobcoaching München Dr. Inge Pröll